Picard

Hier könnt Ihr über alles diskutieren, was die nationale und internationale Serienlandschaft so hergibt, von A wie Ally McBeal bis Z wie Zurück in die Vergangenheit.
Antworten
Benutzeravatar
Bob
Administrator
Beiträge: 501
Registriert: vor 2 Jahre
Wohnort: Zentropa
Kontaktdaten:

Picard

Beitrag von Bob » vor 5 Monate

Ich bin ja etwas vorsichtig mit dem Aufleben der Nostalgie-Franchises der letzten Jahre. Sehr oft kommt da etwas wie überproduzierte Fan-Fiction bei raus und wirkt nur sehr kurzlebig. Aber die erste Folge Picard hat mir doch sehr gut gefallen. Das etwas zurückgenommene Sci-Fi-Setting mit seinen Weinbergen und der Gemütlichkeit im pacing passen einfach sehr zur Hauptfigur. Genauso hatte ich mir seine retirement eigentlich vorgestellt. Ich sehe hier zwar auch einige Bausteine wie schnelle Plot-Twists und Intrigen, die das ganze in eine etwas erzwungene Cliffhanger-Laufmasche rücken könnten, solange es daneben aber so tolle Momente wie Picard und Data beim Kartenspielen gibt, bin ich damit einverstanden. Freue mich richtig auf die nächste Folge und hatte vor lauter Restbegeisterung auch mal wieder meinen TOS-rerun aufgenommen, um vielleicht endlich mal bald bei der TNG anzukommen.
Halt and Catch Fire
Benutzeravatar
TheUsualSuspect
Star-Regisseur
Star-Regisseur
Beiträge: 1252
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Picard

Beitrag von TheUsualSuspect » vor 5 Monate

Ja, werde sicher irgendwann mal in die Serie reinschauen. Und wenn schon allein um des Versuches Willen an nostalgischen Erinnerungen anzuknüpfen... und womöglich interessante Weiterführungen zu erleben. Bin da erwartungsmäßig sehr neutral, zumal ich die andere aktuelle Star Trek Serie nicht so pralle finde.
"All work and no play makes Jack a dull boy."
Benutzeravatar
Bob
Administrator
Beiträge: 501
Registriert: vor 2 Jahre
Wohnort: Zentropa
Kontaktdaten:

Re: Picard

Beitrag von Bob » vor 5 Monate

Discovery war ich anfänglich mega-begeistert, da die Serie wieder richtigen Star Trek Spirit hatte, entgegen den JJ-Kinofilmen. Mein Euphorie hatte sich dann aber leider auch schnell wieder eingestellt, der übergreifende Story-Arc war mir dann doch zu dünn und hohl à la Agents of Shield. Und die Klingons haben mich hardcore genervt mit ihrer Aussprache. Hab's aber noch nicht ganz abgehakt, vielleicht irgendwann wenn es ~7 Staffeln gibt und sich das ganze hoffentlich etwas fängt.

Picard geht aber in eine ganz andere Richtung bisher. Alleine vom pacing her. Wirkt mehr erhaben.
Halt and Catch Fire
mondegreen
Regisseur
Regisseur
Beiträge: 414
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Picard

Beitrag von mondegreen » vor 5 Monate

Wollte auch mal fragen, ob jemand mal reingeschaut hatte und wie die Meinungen sind.
Habe mir dann gestern vor dem Einschlafen die erste Folge angesehen. Bin aber noch unentschieden.
Gibt es die Episoden dann wöchentlich oder kann man schon weiterschauen?
Benutzeravatar
Bob
Administrator
Beiträge: 501
Registriert: vor 2 Jahre
Wohnort: Zentropa
Kontaktdaten:

Re: Picard

Beitrag von Bob » vor 5 Monate

Jeden Freitag kommt eine neue. Liegt daran, dass die Serie von CBS und nicht Amazon produziert wird.
Halt and Catch Fire
mondegreen
Regisseur
Regisseur
Beiträge: 414
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Picard

Beitrag von mondegreen » vor 5 Monate

Okay, danke!
Benutzeravatar
Bob
Administrator
Beiträge: 501
Registriert: vor 2 Jahre
Wohnort: Zentropa
Kontaktdaten:

Re: Picard

Beitrag von Bob » vor 5 Monate

Nach der zweiten Folge kann ich mich eigentlich nur wiederholen:
Bob hat geschrieben:
vor 5 Monate
Ich sehe hier zwar auch einige Bausteine wie schnelle Plot-Twists und Intrigen, die das ganze in eine etwas erzwungene Cliffhanger-Laufmasche rücken könnten, solange es daneben aber so tolle Momente wie Picard und Data beim Kartenspielen gibt, bin ich damit einverstanden.
Ist leider genau das eingetroffen, was ich befürchtet hatte. Es gibt durch die Besetzung von Patrick Stewart und dem verwertbaren Fundus an Lore und Musik und allem was ST ikonisch macht immer wieder schöne, nostalgische, sentimentale, emotionale (Fan-?)-Momente, aber das ganze wird leider auch zusammengehalten von der allzu typischen Network-TV-Mystery-Formel. Während diesen langen Szenen aus Plot-Expositions zwischen den villains und semi-villains deren love-triangles und Intrigen, fühle ich mich, als würde ich meine Zeit verschwenden. Wie lange diese Figuren getragen werden und was sie für Entwicklungen durchmachen und wann diese für einen billigen Cliffhanger wieder kurzfirstig resettet werden...alles schon gesehen, alles bekannt. Das ist langweilig. Dazu macht dieser 08/15-Sci-Fi-Plot "K.I. gone rogue" super viel ST Kanon unplausibel.
SpoilerAnzeigen
Das beste Geheimnis der Romulaner? Sie hassen Roboter (Borg kreiert und "gone rogue"?). Warum wurde nicht auf Data ständig Jagd gemacht? Wieviele Episoden von TNG existieren, bei denen die Romulaner mit keiner Wimper zucken, wenn sie Data begegnen? Und so ein ultra-krass gehütetes Geheimnis. Kam dann nach 1000 von 1000 Jahren raus, weil jemand zu viel Wein getrunken hat...c'mon...
Und der Schönling Romulaner verliebt sich in Data's Tochter und ist dann der typische semi-villain, der dann staffellang mal so und mal so agiert. Yadda yadda yadda.
Halt and Catch Fire
mondegreen
Regisseur
Regisseur
Beiträge: 414
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Picard

Beitrag von mondegreen » vor 4 Monate

#7
Counselor Troi :hearts:
Antworten