Der Lieblingscomics Thread

Comics, Romane und mehr.
Antworten
Benutzeravatar
John Constantine
Produktionshelfer
Produktionshelfer
Beiträge: 59
Registriert: vor 2 Jahre

Der Lieblingscomics Thread

Beitrag von John Constantine » vor 10 Monate

Werte Film-Gemeinde, vielleicht gibt es ja auch Comicfans unter euch?
Ich möchte mit dem Thread, dass hier seine Lieblingscomics vorgestellt werden, oder die, die einen zuletzt begeistert haben.

Ich mache mal den Anfang:

Bild

Hellblazer (Vertigo)
Wie man an meinem Nickname wohl merkt, bin ich ein großer Fan dieser Reihe (Nicht zu verwechseln mit den DC Nachfolgern, die ich eher ein Stückchen weichgespülter halte)
Ich liebe diese Reihe einfach, weil sie so subversiv, dreckig, kontrovers, melancholisch und philosphisch sein kann. Abgesehen vom okkulten Horror ist sie für mich ein schönes, erschreckendes Portrait der tiefsten abgründe der menschlichen Gesellschaft. Manchmal sogar in den früheren Werken politische Töne wie die Thatcher Ära, da die Serie ja bis auf einen durchaus guten Run in den USA, in England spielt. Auch liebe ich Constantine wegen seiner facettenreichen Vielschichtigkeit als Antihelden, der selbst weiß, dass er nicht perfekt ist, einen selbstzerstörerischen Weg geht, über Leichen geht, aber doch ein Humanist ist, mit allen menschlichen Fehlern.

Bild

X Factor vol 3 (Marvel)

Meine liebste Marvel Comic Serie, die leider auch schon vor einer Weile abgesetzt wurde. Hier geht es weniger um Superhelden, als um mutantische Privatdetektive, die aber auch bei größeren Events in hinteren Reihen mitmischen und durch die Off-Kommentare von dem Leiter, Jamie Madrox alias Multiple Man oft auch einen Noir Charakter bekommen. Peter David versteht sich aber auch auf liebevollen Humor und Charakterisierung der Protagonisten mit ihren schrägen Eigenheiten und Schrullen, die zusammen als Team wunderbar funktionieren. Auch enthält die Serie den ersten gleichgeschlechtlichen Kuss in Marvel überhaupt, was damals ziemliche Wellen schlug.


Star Wars Republic (Dark Horse)

Bild

Bin großer Fan dieses Star Wars Comic Runs, der leider mittlerweile zu den "Legends" gehört und nicht mehr kanonisch ist. Dabei bietet es mir die besten Star Wars Storys überhaupt. Hier verzichtet der Autor Ostrander auf den albernen Humor der Filme und zeigt ein ungewohnt hartes, düsteres Kapitel der Klonkriege mit komplexer Story. Mitten darinnen als roter Faden steht der Jedi Quinlan Vos, der recht glaubhaft immer mit der dunklen Seite hadert und in das Spielchen der Intriegen zwischen Dooku und Palpatine gerät, da er sich bei Count Dooku undercover einschleusen muss als Doppelagent auch den Jediorden gegen sich hat. Dabei zeigt der Auto interessante Charaktere und auch Kenobi und Skywalker kommen nicht zu kurz. Ich muss sagen, dass mir diese Comics plus die hervorragenden Animationsserien "Clone Wars und Rebels" mittlerweile fast besser als die Filme gefallen.
Antworten